Familie

Erich Hanuschke

Gärtnermeister Gemüsebau

Betriebsleitung / Organisation / Produktion / Ernte

Team

In unserem Team arbeiten das ganze Jahr über sechs weitere Angestellte und im Sommer kommen je nach Bedarf bis zu 10 Saisonarbeitskräfte dazu, die uns tatkräftig auf dem Feld unterstützen.

Außerdem bilden wir aktuell einen Lehrling aus.

Betrieb

Wir sind ein moderner Gemüsebaubetrieb im Münchner Norden, der in fünfter Generation als Familienbetrieb geführt wird. Wir bauen auf ca. 25 ha Freilandfläche ein breites Gemüsesortiment an. Auf unserer 8000 m² großen Gewächshausfläche kultivieren wir Topf- und Schnittkräuter sowie saisonal auch Salate, Radieschen und Rucola.

Wir sind Selbstvermarkter mit einem eigenen Verkaufsstand auf dem Münchner Großmarkt (Gärtnerhalle).

Unsere Kunden gliedern sich auf in Großhändler, Gastronimie-Belieferer, Fachgeschäfte und Karstadt-Filialen.

Seit März 2020 verkaufen wir auch direkt im eigenen Hofladen ab Gärtnerei.

Wirtschaftsweise

Unser Betrieb arbeitet nach den Richtlinien des „Integrierten Anbaus“, d.h.:

Anbau von schädlings- und krankheitsresistenten Gemüsesorten (KEINE Gentechnik)
Weitgestellte Fruchtfolge zur Reduzierung von Schädlingen und Krankheiten
Biotechnische Maßnahmen, z.B. Einsatz von Kulturschutznetzen, Hackmaschienen
Pflanzfolien zur Unkrautunterdrückung
Nützlingseinsatz zur natürlichen Bekämpfung von Schädlingen
Computergestützte Klimaführung zur Reduzierung von chemischen Pflanzenschutzmitteln
Einsatz bon biologischen Pflanzenschutzmitteln im Gewächshaus
Selektiv wirkende Pflanzenschutzmittel anstatt Breitbandkeule
Wirkstoffwechsel zur Verhinderung von Resistenzbildungen
Stickstoffstabilisierte Dünger zur Verhinderung von Nitratauswaschung
Gezielte Düngung nach Ergbnissen von regelmäßigen Bodenuntersuchungen

Dabei werden wir unterstützt vom Erzeugerring für Gemüse Oberbayern e.V.
Der Anbauberater begeht wöchentlich unsere Felder und berät kompetent den Betriebsleiter.

Seit Juni 2006 ist der Betrieb zertifiziert nach GlobalGAP.
Seit Mai 2013 ist der Betrieb zertifiziert nach QS-GAP.

Geschichte

Bereits in fünfter Generation bauen wir in unserem Familienbatrieb Gemüse und Kräuter an. 1886 ließ sich unser UrUrgroßvater Johann Ettner durch den Militärdienst aus der Oberpfalz kommend in München / Milbertshofen nieder und gründete einen Gemüsebaubetrieb.

1930 gründete in zweiter Generation unser Urgroßvater Anton Ettner die Gärtnerei am Frankfurter Ring im Stadtteil Milbertshofen. Damals produzierten Münchner Betriebe aussschließlich für München und den Umkreis. 1994 übernahm Erich von seinen Eltern Erich und Anna den Betrieb.

Eine Betriebsverlagerung war unumgänglich, denn wir platzten aus allen Nähten.

2002 bauten wir in Ludwigsfeld, im Münchner Norden, unseren Betrieb dann komplett neu. Seitdem hat unser Gemüsebaubetrieb 25 Hektar Freilandfläche und 8000 m² Gewächshausfläche.

Man braucht gute Nerven für dieses Geschäft und Liebe zur Natur. Da der Alltag um 2 Uhr morgens beginnt, muss natürlich die Zusammenarbeit aller Mitarbeiter reibungslos ablaufen. Der Umgangston auf dem Großmarkt in der Gärtnerhalle kann schon mal rau sein, aber jeder Gärtner ist hochmotiviert und pflegt privat den freundschaftlichen Umgang. Darum beneiden uns Berufkollegen in ganz Deutschland.